Exalted 3e – Ersteindruck

Für die Backer gibt es seit gestern Exalted 3e als Download. Ich hab damals auch den Kickstarter unterstützt in der Hoffnung auf eine elegante schnelle Spielmechanik für cineastische Kämpfe. Mir gefiel zwar schon immer das Setting extrem gut, allerdings fand ich das Kampfsystem in der 1e schon relativ kompliziert. 2e machte es noch komplizierter. Also hoffte ich, dass 3e es besser machen wird, aber soviel sei schon gesagt, diese Hoffnung wurde enttäuscht. Nichts desto trotz möchte ich meinen subjektiven Ersteindruck mitteilen (es ist kein Review, da ich die guten 600 Seiten nicht in einem Tag lesen konnte).

Inhalt:
Das PDF hat über 600 Seiten in Farbe. Die PoD Fassung wird wahrscheinlich ähnliche Preise haben wie die Jubiläumsausgabe von Mage (ca. 100 USD).

Die Übersichtlichkeit hält sich in Grenzen. Gut ein PDF mit 600+ Seiten ist einfach nicht einsteigerfreundlich. Man im Gegensatz zum Grundbuch zur 1e oder 2e mehr Martial Arts und mehr Sorcery Charms hinzugefügt. Allerdings hat man die visuelle Darstellung der Charm-Trees weggelassen, was der Übersichtlichkeit wirklich nicht gut tut.

Bei den Flufftexten hat man sich auf Text zurückbesonnen und das mit dem Comics sein lassen. Die Comics fand ich in 2e nervig. Wenn man nicht die Flufftexte aus der 1e kannte, konnte man mit den Comics nicht viel anfangen.

Es werden auch noch neue Exaltedtypen erwähnt. Allerdings hätte ich die nicht gebraucht, da das Setting eigentlich eh schon relativ voll ist. Aber jetzt haben wir Frankenstein-Exaltierte, Individualexaltierte von allen möglichen Göttern und Anti-Sidereals. Spielbar sind die mit den Grundbuch nicht – sprich wir können wohl mit einigen Erweiterungsbänden rechnen.

Spielmechanik
An sich finde ich das Konzept von dem Momentum interessant. Im Prinzip manipuliert man damit die Initiativereihenfolge. Aber die Kämpfe werden damit recht komplex und man sollte sich das nur für „Bosskämpfe“ aufheben. Dann haben aber – wie meine Spieler in 2e – die Spieler das Problem, dass sie das Kampfsystem überfordert. Neben Charms gibt’s auch noch Kampfmanöver, die sich auf das Momentum auswirken. Also ich seh mich schon am Durchdrehen (besonders nach einem langen Arbeitstag), wenn ich diese ganzen Verschiebungen bei der Spielerreihenfolge nachverfolgen muss. Ich werde es aber mal probespielleiten. Ich hoffe es kommen dann noch Quickstartregeln, die ich meinen Spielern in die Hand drücken kann. Wenn ich ihnen den Folianten gebe, kann ich sie bestimmt nicht für ein Probespiel begeistern.

Visuelles
Die Schrift ist gut lesbar. Das Artwork wird gerade heiß diskutiert. Das meiste ist zwischen mittelmäßig und gut, aber es gibt auch einige visuelle Katastrophen. Ich hoffe die werden noch zum finalen Release korrigiert. Zudem scheinen wohl einige Leute zu behaupten, dass einige wenige Elemente des Artworks geklaut wurden. Wen hierzu Einzelheiten interessieren (schlechtes Artwork und raubkopiertes Artwork) sollte mal diesen Thread lesen: http://forum.rpg.net/showthread.php?768604-Exalted-3e-Laugh-at-bad-%28and-illegal%29-art-from-the-Exalted-pdf

Fazit des Ersteindrucks:
Als Non-Backer fände ich 3e schon in Ordnung. Als Backer bin ich aber enttäuscht. Der Kickstarter hat über 600k USD eingebracht und es gab ja echt krasse Verzögerungen (ich glaube 2,5 Jahre!?), dafür hat das Artwork hat einfach zu viele schlechte Ausreißer. Wenn ich das mit Degenesis 2.0 (ok kein Kickstarter) oder mit Fate of the Norns vergleiche, ist das visuelle Ergebnis unbefriedigend. Evtl. werden auch noch die Grafiken bis zum finalen Release ausgetauscht. Aber auch die Spielmechanik ist nicht das, was ich mir erhofft hatte. Eventuell täuscht der Eindruck über die Mechanik. Sobald ich es mal getestet habe, werde ich einen Erfahrungsbericht schreiben.

Zusammenfassung (Subjektive Sicht):
Viel Inhalt (+)
600+ Seiten in Farbe (+)
Fluff in Textform (+)
Neue Exalted (-)
Teure PoD (-)
Komplexe Spielmechanik (-)
Enttäuschendes Artwork (-)

Wenn ich eine Schulnote vergeben müsste, wäre es wohl eine 3-.

Advertisements

Exalted – Ereignistabellen für Rathess

Für mein bevorzugtes Storytellingsystem Exalted, das ich sehr sandboxartig leite, habe ich für Rathess einige Ereignis/Schatztabellen erstellt.

Zufällige Ruine (W100):
1-5: Turm mit (W10) 1-3: Wohnanlagen 4-5: Handelshaus 6-7: Restaurants 8-10: Öffentliche Verkehrsmittel/Verwaltung
6-10: Forschungslabor
11-15: Tempel
16-20: Bibliothek
21-25: Großer Palast
26-30: Kleiner Palast
31-35: Ein öffentliches Bad
36-45: Wohnanlage
46-50: Verwaltungsgebäude
51-55: Prunkvoller Platz mit eindrucksvoller Statue
56-60: Verkehrsmittel (Essenzbetriebene Straßenbahn oder Untergrundbahn)
61-65: Handelshaus
66-70: Restaurants, Theater, etc.
71-75: Goblins (Gehören zu (W10): 1-3: Raksha, 4-6: Goblinkönig, 7-10: Unabhängig)
76-79: Wyldbarbaren (Gehören zu (W10): 1-3: Raksha, 4-6: Goblinkönig, 7-10: Unabhängig)
80-82: Hobgoblins (Gehören zu (W10): 1-3: Raksha, 4-6: Goblinkönig, 7-10: Unabhängig)
83-84: Wilde (Gehören zu (W10): 1-3: Raksha, 4-6: Goblinkönig, 7-10: Unabhängig)
85-87: Unterleute (Leech Gods)
88-90: Kultisten
91: Scavanger Lord beim Plündern
92-94: Drachenkönige
95-97: Raksha
98: Drachenblütige (W10: 1-5 Söldner; 6-10 Kaiserreich)
99: Gottheit aus Rathess/Sidereal
00: Goblinkönig

Zustand der Ruine:
W10: 1-4: vollständig zerstört – nur noch Grundmauern, 5-7: Ruine, 8-9: total überwuchert aber an sich erhalten, 10: gut erhalten – scheint noch genutzt zu werden/bewohnt zu sein

Bewohner (W10):
1-2: Goblins (Gehören zu (W10): 1-3: Raksha, 4-6: Goblinkönig, 7-10: Unabhängig)
3-4: Wilde (Gehören zu (W10): 1-3: Raksha, 4-6: Goblinkönig, 7-10: Unabhängig)
5: Wyldbarbaren (Gehören zu (W10): 1-3: Raksha, 4-6: Goblinkönig, 7-10: Unabhängig)
6: Hobgoblins (Gehören zu (W10): 1-3: Raksha, 4-6: Goblinkönig, 7-10: Unabhängig)
7: Unterleute (Leechgods)
8: Kultisten
9: Drachenkönige
10: Raksha

Schätze in Gebäuden (W100)
30 % Wahrscheinlichkeit, dass Ruinen eines der folgenden Dinge enthält:

01: Literatur, die einen Hexerei-Charm beschreibt (1-6: Terrestrischer Zirkel 7-9: Himmlischer Zirkel 10: Solarer Zirkel)
02: Kriegsvogel (Zustand (W10): 1-9: beschädigt 10: voll funktionsfähig) – Seite 88
03 – 04: Obsidianrüstung – Seite 87
05 – 06: Sphäre des Echsenschwanznachwachsens – Seite 87
07 – 08: Globus des Transportes  – Seite 86
09 – 11: Verkleidungsring – Seite 86
12 – 15: Kristallerne Kriegskeule – Seite 86
16 – 18: Kristall des Schutzes – Seite 86
19 – 21: Enchiridion allen Wissens
22 – 26: Ring der Bilder – Seite 86
27 – 30: Feuerklauen – Seite 85
31 – 34: Armschienen der Kristallbolzen – Seite 85
35 – 38: Sonnenkristall – Seite 84
39 – 42: Karte mit Hinweisen auf eine versunkene Stadt
43 – 47: Mimikhaut – Seite 83
48 – 50: Schockhandschuhe – Seite 83
51 – 54: DornenWerfer – Seite 83
55 – 58: Lianen-Daiklave – Seite 82
59 – 61: Heilungsorchidee – Seite 82
62 – 64: Grüner Eisenstaub – Seite 81
65 – 67: Messersporen – Seite 81
68 – 70: Schwertstock – Seite 81
71 – 74: Lianen zur Wasserversorgung – Seite 80
75 – 78: Grasteppiche die allen Schmutz absorbieren – Seite 80
79 – 82: Lebendige Möbel – Seite 80
83 – 86: Stiefelsetzling – Seite 80
87 – 90: Atmungspflanze – Seite 80
91 – 93: Grünaugen – Seite 80
94 – 97: Inneneinrichtung ( 1-2: Essenzlichter, 3-4: Kristallheizung, 5-6: Kristallgesteuerte Luftversorgung, 7-8: Fahrstühle, 9-10: bunte Kristallringe)
98 – 99: Schatz Ressources 2
00: Schatz Ressources 3

Die Seitenangaben beziehen sich auf das „Ruins of Rathess“ Splatbook.